Herzlich willkommen auf der Internetseite der Kgl. Priv. HSG 1445 Oettingen.
In unserer Vereinsanlage können auf den verschiedenen Schießständen die unterschiedlichsten Disziplinen nach den Richtlinien des BSSB und DSSB geschossen werden.
Neben Luftgewehr- und Luftpistolenschießen ist auch das Schießen mit Kleinkalibergewehr, Zimmerstutzen, Sportpistole und Gro├čkaliberpistole möglich.
Außerdem kommt auch das gemütliche Beisammensein in unserer Schützenstube, die von den Mitgliedern "ehrenamtlich geführt wird", nicht zu kurz. F├╝r größere Veranstaltungen steht unser Festsaal zur Verfügung.
Sie sind der 045530. Besucher bei der HSG Oettingen
Test
News:

Der Dienstplan August 2020 ist jetzt auf unserer Homepage

Der Sportbericht 2019 ist hier einsehbar.


Neue BSSB Informationen Corona-Lockerungen Stand 29.07.2020 ⇒ Link zur BSSB Seite

!! Das Schützenhaus ist unter Einschränkungen wieder geöffnet!!
Das vom BSSB zur Verfügung gestellte Hygienekonzept muß beachtet werden.


" Kein Mindestabstand beim Schießen / Wettkämpfe im Inneren möglich.
Es ist somit also nicht mehr zwingend geboten, nur jeden zweiten Schießstand zu belegen. Mit Blick auf den Infektionsschutz bedeutet dies mehr Freiheit, zugleich aber auch mehr Verantwortung für unseren Verein und jeden Einzelnen.
Die Obergrenze für Veranstaltungen für ein nicht beliebiges Publikum, z. B. Vereinsveranstaltungen, wurde nun in geschlossenen Räumen auf 100 Personen und im Freien auf 200 Personen angehoben.

Nutzung des Schützenstüberls:
Das Schützenstüberl darf für Veranstaltungen genutzt werden, die üblicherweise nicht für ein beliebiges Publikum angeboten werden oder aufgrund ihres persönlichen Zuschnitts nur von einem absehbaren Teilnehmerkreis besucht werden. Insbesondere Vereinssitzungen sind also auch wieder im Schützenstüberl möglich, soweit die baulichen Gegebenheiten die Einhaltung der gültigen Abstands- und Hygieneregeln erlauben.

Zutritt vereinsfremder Personen zum Schießstand und Vereinsgelände (Hygienekonzept BSSB vom 10.07.2020)
- Das Vereinsgelände darf nur von Vereinsmitgliedern, Vereinsmitgliedsanwärtern oder sonstigen Berechtigten betreten werden.
- Dies ist am Zugang durch Beschilderung kenntlich gemacht.

Auflagen fürs Training in Raumschießanlagen:
Das Schießtraining in komplett geschlossenen Schießständen bzw. Raumschießanlagen ist unter folgenden Voraussetzungen erlaubt:
kontaktfreie Durchführung,
die Nutzung von Umkleidekabinen in geschlossenen Räumlichkeiten ist nur gestattet, wenn ein Schutz und Hygienekonzept im Sinne von Abs. 5 Satz 2 vorliegt, konsequente Einhaltung der Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen, insbesondere bei gemeinsamer Nutzung von Sportgeräten, Vermeidung von Warteschlangen beim Zutritt zu oder Verlassen von Anlagen,
in geschlossenen Räumlichkeiten, insbesondere beim Durchqueren von Eingangsbereichen, bei der Entnahme und dem Zurückstellen von Sportgeräten sowie bei der Nutzung von Umkleiden und WCAnlagen besteht Maskenpflicht, Für eine ausreichende Belüftung mit Außenluft ist zu sorgen.
Außerhalb des Trainings, insbesondere beim Betreten und Verlassen der Sportstätte sowie bei der Nutzung von WC-Anlagen, besteht in geschlossenen Räumen Maskenpflicht. Aufsichten, Trainer und Vereinsübungsleiter müssen keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen, wenn diese aktiv am Training teilnehmen, d.h. in der jeweiligen Trainingsgruppe direkt am Schießstand. Gruppenbezogene Trainingseinheiten/-kurse werden indoor auf höchstens 120 Minuten beschränkt. Danach ist ein vollständiger Frischluftaustausch zu gewährleisten. Zwischen verschiedenen gruppenbezogenen Trainingseinheiten/-kursen ist die Pausengestaltung so zu wählen, dass ein vollständiger Frischluftaustausch stattfinden kann. "



Letzte Änderung der Seite: 31 July 2020 21:23:08.